Translate

Montag, 16. Februar 2015

Kleiner Katzensprachkurs – Teil 5

Unsere Katzen kommunizieren täglich mit uns. Kennen Sie die Katzensprache?

In einer kleinen Serie möchte Ihnen petartstore.de die Katzensprache etwas näher bringen.

Miau ist nicht gleich Miau

Katzen unter sich verwenden überwiegend die Körpersprache um miteinander zu kommunizieren. Nur bei Raufereien, Drohungen, oder wenn eine rollige Katze von einem Verehrer angerufen wird, setzen sie auch Laute ein.
Dass viele Menschen, was ihre Körpersprache betrifft, echte Analphabeten sind lernt eine Katze sehr schnell. Aus diesem Grund versucht sie mit dem Mensch überwiegend mit Lauten zu kommunizieren. An dieser Stelle darf der Mensch durchaus verteidigt werden, schließlich ist unsere Lautsprache unser Kommunikationskanal Nummer 1. Es ist also verständlich, dass der Mensch eher auf die Laute einer Katze reagiert als auf ihre sehr komplexe Körpersprache. Ein „Miau“ an den Mensch gerichtet bedeutet immer, dass die Katze etwas von uns möchte. Dieses „Miau“ kann natürlich viel bedeuten, aber die schlauen Samtpfoten wissen sich natürlich zu helfen. Sobald der Mensch auf das „Miau“ reagiert, zeigen sie ihm oft was sie von ihm möchten, indem sie zielgerichtet an ihren Futterplatz laufen, ihn zum Spielen auffordern oder sich ihre Streicheleinheiten abholen.

Ein Artikel von petartstore.de, Ihrem Spezialist für Hundebedarf, Hundezubehör und Hundefutter. Katzenfreunde finden bei petartstore.de Katzenbedarf, Katzenzubehör und Katzenfutter. Unser Onlineshop ist immer für Sie geöffnet.

Kennen Sie unser Bettenstudio!? Große Auswahl an Hundebetten, Hundekissen und Hundesofas.
Katzen wollen Kratzen! Für ihren Stubentiger führen wir erstklassige Kratzbäume von Karlie.
Versäumen Sie nicht den nächsten Beitrag und abonnieren Sie unseren RSS-Feed.


Autor: Dirk Stoll; petartstore

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen