Translate

Dienstag, 29. April 2014

Die beliebtesten Hunderassen 2013 - Teil 4



Die AGILA Haustierversicherung AG veröffentlicht jedes Jahr die Top 10 Liste der beliebtesten Hunderassen Deutschlands. Grundlage für diese Liste sind die bei der Gesellschaft versicherten Hunde. Mit rund 170.000 Versicherungsverträgen für Haustiere ist das Ergebnis durchaus repräsentativ.
Wir möchten in einer kleinen Serie die ersten 5 Plätze etwas näher beleuchten, und Sie über die jeweilige Rasse etwas näher informieren.
Seit Jahren, so auch 2013, unangefochten auf Platz 1 der Charts ist der Mischlingshund. Gefolgt wird er vom Labrador Retriever. Auf Platz 3 der mit dem Labrador verwandte Golden Retriever.
Den 4. Platz belegt die französische Bulldogge. Der Ur-Vater ist die englische Bulldogge alten Typs. Zunächst entstanden in England kleine Bulldoggen, Toy-Bulldogg genannt. Spitzenweber die Anfang des 19. Jahrhunderts in die Normandie auswanderten, brachten die Bulldoggen mit nach Frankreich und führten die Zucht dort weiter. Welche Rassen genau eingezüchtet wurden ist nicht mehr nachvollziehbar. Seine großen Augen und sein Ringelschwanz hat die französische Bulldogge aber vermutlich vom Mops. Und wie dieser ist er ein echter Gesellschaftshund der sein Handwerk bestens versteht. Wo sein Mensch ist, möchte der kleine Franzose auch sein. Und wie der Mops, ist die französische Bulldogge ein echter Individualist die ihre Ziele mit gewisser Hartnäckigkeit verfolgt. Als Familienhund bestens geeignet, sollte jedoch berücksichtigt werden, dass die kleine Bulldogge nach dem Spielen mit den Kindern seine ausgedehnten Ruhephasen benötigt. Die französische Bulldogge ist nicht gerne allein. Fühlt sie sich ausgeschlossen oder einsam, kann schnell das Sofa als Spielzeug missbraucht werden.
Bei petartstore.de, Ihrem Onlineshop für Hundebedarf,Hundezubehör, Katzenbedarf und Hundefutter, finden Sie eine kleine Hunderassen-Liste zum stöbern und informieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen